General Dynamics – Triga

Künstler: Erik Nitsche
Jahr: 1958
Grösse: 128 x 90 cm / 50.4 x 35.4″
Preisklasse: CHF1900

Über dieses Plakat

Dieses Plakat bewirbt den TRIGA-Kernreaktor, der von General Atomic, einer Abteilung von General Dynamics, für Lehre und Forschung gebaut wurde und 1958 während der zweiten internationalen Konferenz über die friedliche Verwendung der Atomenergie in Genf dem Publikum gezeigt wurde. TRIGA ist das Akronym von „Training, Research, Isotopes, General Atomics“. Das Plakatsujet beinhaltet eine Fotografie eines TRIGA-Reaktorkerns, überlagert mit einem Muster aus Kreisen, Die blaue Farbgebung ist inspiriert von der bläulichen Leuchterscheinung, die von der Tscherenkow-Strahlung im Wasser um den Reaktorkern erzeugt wird.

Künstler: Erik Nitsche

Der gebürtige Schweizer Erik NITSCHE studierte in Lausanne und München, bevor er 1934 in die USA auswanderte. Dort spezialisierte er sich vor allem auf die Gestaltung von Zeitschriften wie Vanity Fair, Life und Look.

Seine Plakate für GENERAL DYNAMICS hängen keinem bestimmten Stil an, sondern gemäss der Absicht des Auftraggebers, die vielfältigen Möglichkeiten der Atomkraft aufzuzeigen. Deshalb fiel ... mehr

Der gebürtige Schweizer Erik NITSCHE studierte in Lausanne und München, bevor er 1934 in die USA auswanderte. Dort spezialisierte er sich vor allem auf die ...

Gestaltung von Zeitschriften wie Vanity Fair, Life und Look.

Seine Plakate für GENERAL DYNAMICS hängen keinem bestimmten Stil an, sondern gemäss der Absicht des Auftraggebers, die vielfältigen Möglichkeiten der Atomkraft aufzuzeigen. Deshalb fiel ... mehr

mehr

Plakatdetails

CHF 2,000.00 CHF 1,900.00Bestellung