General Dynamics – Exploring the Universe – Worlds Without End

Künstler: Erik Nitsche
Jahr: 1955
Grösse: 128 x 90 cm / 50.4 x 35.4″
Preisklasse: bis CHF3000 / EUR 3000 / USD 3000 (unverbindliche Preisempfehlung)

Über dieses Plakat

„Worlds without end“ ist eines von sieben Plakat-Sujets, die Erik Nitsche für den US-Konzern General Dynamics aus Anlass der zweiten internationalen Konferenz über die friedliche Verwendung der Atomenergie in Genf gestaltete. Es ging darum, unter dem Motto „Exploring the Universe“ die verschiedenen Bereiche der wissenschaftlichen und technischen Forschung zu zeigen, in denen sich der Konzern betätigte. Dieses Plakat zeigt eine Raumfähre, die an Galaxien, einem Roten Zwerg und einem Schwarzen Loch vorbei durch den Weltraum rast. Es repräsentiert die Forschung für die Weltraumfahrt, ein Jahr nach der ersten Erdumkreisung durch Sputnik und elf Jahre vor der ersten bemannten Mondlandung!

Künstler: Erik Nitsche

Der gebürtige Schweizer Erik NITSCHE studierte in Lausanne und München und arbeitete in Köln und Paris, bevor er 1934 in die USA auswanderte. Dort spezialisierte er sich vor allem auf die Gestaltung von Zeitschriften wie Vanity Fair, Life und Look sowie den technischen Zeitschriften Air Tech und Air News.

Aus Anlass der ersten und zweiten internationalen Konferenz zur Nutzung der Kernenergie 1955 und 19... mehr

Der gebürtige Schweizer Erik NITSCHE studierte in Lausanne und München und arbeitete in Köln und Paris, bevor er 1934 in die USA auswanderte. Dort spezial ...

isierte er sich vor allem auf die Gestaltung von Zeitschriften wie Vanity Fair, Life und Look sowie den technischen Zeitschriften Air Tech und Air News.

Aus Anlass der ersten und zweiten internationalen Konferenz zur Nutzung der Kernenergie 1955 und 19... mehr

mehr

Plakatdetails