SOLD

Sommer in Graubünden – Schweiz – Höhenklima – Bade- und Trinkkuren – Bergsport

Künstler: Jakob Friedrich Bollschweiler
Jahr: 1905
Grösse: 105 x 76 cm / 41.3 x 29.9″

Über dieses Plakat

Jakob Bollschweiler nahm 1905, während seiner Lehre als Lithograph, an einem Wettbewerb für ein Plakat für die Fremdenverkehrswerbung Graubünden teil. Da er sich kein Modell leisten konnte, half seine Schwester Emma aus. Sie berichtete später, sie habe einige Mühe gehabt, ihr lebhaftes Temperament zu zügeln und stillzusitzen. Ihr Bruder habe sich sehr gefreut, als er für sein Werk den ersten Preis holte.

Künstler: Jakob Friedrich Bollschweiler

Jakob Bollschweiler ging nach der Lehre nach Karlsruhe auf die Kunstschule und fand erst spät Anerkennung seiner grafischen Arbeiten. 1939 verunglückte er tödlich auf einem Flug von Tirana nach Rom. In seinem Tagebuch fand man die Notiz „Rom ist mir zur zweiten Heimat geworden und mein Wunsch wäre, einmal in seiner Erde begraben zu werden“. Dort, auf dem Künstlerfriedhof hat er seine letzte Ruhestätte ge... mehr

Jakob Bollschweiler ging nach der Lehre nach Karlsruhe auf die Kunstschule und fand erst spät Anerkennung seiner grafischen Arbeiten. 1939 verunglückte er t ...

ödlich auf einem Flug von Tirana nach Rom. In seinem Tagebuch fand man die Notiz „Rom ist mir zur zweiten Heimat geworden und mein Wunsch wäre, einmal in seiner Erde begraben zu werden“. Dort, auf dem Künstlerfriedhof hat er seine letzte Ruhestätte ge... mehr
mehr

Plakatdetails