JA dem Völkerbund

Künstler: Emil Cardinaux
Jahr: 1920
Grösse: 128 x 90 cm / 50.4 x 35.4″
Preisklasse: CHF950

Über dieses Plakat

Emil Cardinaux vermittelte mit diesem politischen Plakat ein Idealbild der Schweiz. Seine Vorbilder waren Albert Anker oder Max Buri: Heimat, Staat, Familie, demokratische Ordnung, politische Selbständigkeit und Solidarität waren Leitbilder für Cardinaux, was in seinen Plakaten stark zum Ausdruck kommt.

Künstler: Emil Cardinaux

Emil CARDINAUX (1877 Bern 1936)

Ende des 19. Jahrhunderts zeichnete sich dank Ferdinand Hodler eine umfassende Veränderung in der Schweizer Kunstszene ab: erstmals wagte ein Maler radikal sich selber zu sein. Obwohl Hodler nie Schüler hatte, sprach man bald von einer kleinen Gruppe von Berner Künstlern als „Hodlerianer“. Diese Bezeichnung verdankten sie nicht einer einheitlichen Stilrichtung, sondern... mehr

Emil CARDINAUX (1877 Bern 1936)

Ende des 19. Jahrhunderts zeichnete sich dank Ferdinand Hodler eine umfassende Veränderung in der Schweizer Kunstszene ...

ab: erstmals wagte ein Maler radikal sich selber zu sein. Obwohl Hodler nie Schüler hatte, sprach man bald von einer kleinen Gruppe von Berner Künstlern als „Hodlerianer“. Diese Bezeichnung verdankten sie nicht einer einheitlichen Stilrichtung, sondern... mehr
mehr

Plakatdetails

CHF 1,000.00 CHF 950.00Bestellung