Museo Cantonale d’Arte Lugano – Fausto Gerevini

Künstler: Bruno Monguzzi
Jahr: 1990
Grösse: 128 x 90 cm / 50.4 x 35.4″
Preisklasse: CHF450

Über dieses Plakat

Bruno Monguzzi ist einer der höchst geschätzten lebenden Künstler auf dem Gebiet des Graphic Design in der Schweiz. Sein gesamtes grafisches Schaffen zeichnet sich aus durch einen ästhetischen, emotionalen, geistreichen und intellektuellen Tiefgang und ist in Bezug auf die Typografie schlichtweg perfekt. Sein Grafikstil kann als höchster Standard des Swiss Design überhaupt bezeichnet werden. Monguzzi gehört der Gruppe der Vertreter und Anwender eines funktionellen, konstruktiven grafischen Stils an, für den die Schweiz weltweit berühmt geworden ist. Bruno Monguzzis kulturelles Schaffen, sein enormes Engagement, seine enge Verbundenheit und die langjährige Zusammenarbeit mit dem Museo d’Arte Lugano haben es überhaupt möglich gemacht, dass solch eine aussergewöhnliche, äusserst intelligente und im höchsten Masse professionelle Arbeit gestaltet werden konnte. Bruno Monguzzi hat die gesamte visuelle Kommunikation für das Museum geschaffen: das Logo, die Plakate, die Einladungen und die Kataloge. Die Mehrzahl von Monguzzis Plakaten und Publikationen haben in der Schweiz und bei internationalen Jurys Preise erhalten und die meisten seiner Plakate sind inzwischen vergriffen. Im Februar 2020 wurde Bruno Monguzzi am Madrid Design Festival mit dem internationalen Designpreis ausgezeichnet.

Künstler: Bruno Monguzzi

Bruno Monguzzi wurde 1941 in Mendrisio geboren, einer kleinen Stadt an der schweizerisch-italienischen Grenze, wo er heute noch lebt und arbeitet. 1956 zog seine Familie nach Genf, wo er sich an der Ecole des Arts Décoratifs zum Grafikdesigner ausbilden liess. 1960 nahm er Kurse in Typografie, Fotografie und Wahrnehmungspsychologie an Schulen wie der St. Martin School of Art, der Central School of Art & Desi... mehr

Bruno Monguzzi wurde 1941 in Mendrisio geboren, einer kleinen Stadt an der schweizerisch-italienischen Grenze, wo er heute noch lebt und arbeitet. 1956 zog se ...

ine Familie nach Genf, wo er sich an der Ecole des Arts Décoratifs zum Grafikdesigner ausbilden liess. 1960 nahm er Kurse in Typografie, Fotografie und Wahrnehmungspsychologie an Schulen wie der St. Martin School of Art, der Central School of Art & Desi... mehr
mehr

Plakatdetails

CHF 500.00 CHF 450.00Bestellung