Heureuse Jeunesse – grâce aux bons de voyages des entreprises de Transport Suisses

Künstler: Ernst Morgenthaler
Jahr: 1944
Grösse: 128 x 90 cm / 50.4 x 35.4″
Preisklasse: CHF750

Über dieses Plakat

Der Berner Maler Ernst Morgenthaler war von 1920 bis in die 1960er Jahre einer der wichtigsten figurativen Maler der Schweiz. Er gehörte zum engen Kreis der Maler um Hodler, Burri, Amiet oder Wieland. Bei Morgenthalers’s Werken zeigt sich eine romantische Tendenz in Gegensatz zum Pathos und der Monumentalität bei Hodler und dessen Nachfolge. Er fiel als Maler auf, der den eigenen Lebensbereich und die heimatliche Landschaft poetisch deutete, aber auch hintergründig und visionär zur Darstellung brachte. Landschaften zu jeder Jahreszeit, Porträts, Familienszenen, Nachtbilder, Stilleben – dies sind seine immer wieder variierten Themen; er konzentrierte sich auf schlichte Motive aus dem eigenen Lebensbereich und konnte im Grunde nur malen, was er selber gesehen und erlebt hatte oder wovon er ergriffen war. «Kunst kommt nicht von Können», korrigierte er den gängigen Ausdruck, «sie ist von Anfang an da und heisst Ergriffenheit.» Seine Plakate hatte er in einer lieblichen, zarten und expressionistischen Malart gestaltet. Dieses Plakat schuf Ernst Morgenthalter zum Ende des zweiten Weltkrieges und es wirbt für ein Reisen mit den schweizerischen Eisenbahnen

Künstler: Ernst Morgenthaler

Ernst Morgenthaler wurde 1887 im Kanton Bern geboren. Seine erste Arbeit als kaufmännischer Angestellter befriedigte ihn nicht, deshalb widmete er sich dem Zeichnen. 1912 nahm er bei Eduard Stiefel an der Kunstgewerbeschule Zürich Zeichenkurse und 1913 bei Fritz Burger in Berlin. Mit 27 Jahren kam er zu Cuno Amiet und lernte bei ihm die Technik der Ölmalerei. 1915 machte er in München die Bekanntschaft von Pau... mehr

Ernst Morgenthaler wurde 1887 im Kanton Bern geboren. Seine erste Arbeit als kaufmännischer Angestellter befriedigte ihn nicht, deshalb widmete er sich dem Z ...

eichnen. 1912 nahm er bei Eduard Stiefel an der Kunstgewerbeschule Zürich Zeichenkurse und 1913 bei Fritz Burger in Berlin. Mit 27 Jahren kam er zu Cuno Amiet und lernte bei ihm die Technik der Ölmalerei. 1915 machte er in München die Bekanntschaft von Pau... mehr
mehr

Plakatdetails

CHF 1,000.00 CHF 750.00Bestellung