SOLD

herrliches Arosa – Schweiz 1800 m

Künstler: Viktor Rutz
Jahr: 1935
Grösse: 128 x 90 cm / 50.4 x 35.4″

Über dieses Plakat

Ein damals sehr umstrittenes Sujet für einen Plakataushang: Viktor Rutz schuf mit dem Plakat für Arosa von 1935 eine mutige und werbewirksame Botschaft. Verschiedene Organisationen, wie Frauenverbände und sogar die SBB, reklamierten über den Plakataushang und fanden die Idee geschmacklos und sexistisch. Angeblich wurde der Plakataushang damals verboten. Das Plakat wurde 2006 von Arosa Tourismus nachgedruckt und erhielt umgehend erneute Reklamationen. Der Tourismusdirektor meinte daraufhin „ein bisschen kühle Bergluft könnte den erhitzten Gemütern nicht schaden“ (Anm. So nicht - Umstrittene Plakate in der Schweiz, 2009).

Künstler: Viktor Rutz

Viktor RUTZ (Ruzo), wurde 1913 in Straubenzell/SG geboren und lebte bis 1959 als Maler in Montreux.

Bis Ende der 1940er Jahre war der Autodidakt Rutz Maler und Grafiker, anschliessend hauptsächlich Maler von Kinderporträts und Familienbildern. Seine ersten Plakate kreierte er 1931 und arbeitete in seinen Kompositionen mit bunten Lichteffekten für diverse Konsumgüter. Seine Sachplakate für die Nahrungsm... mehr

Viktor RUTZ (Ruzo), wurde 1913 in Straubenzell/SG geboren und lebte bis 1959 als Maler in Montreux.

Bis Ende der 1940er Jahre war der Autodidakt Rutz M ...

aler und Grafiker, anschliessend hauptsächlich Maler von Kinderporträts und Familienbildern. Seine ersten Plakate kreierte er 1931 und arbeitete in seinen Kompositionen mit bunten Lichteffekten für diverse Konsumgüter. Seine Sachplakate für die Nahrungsm... mehr
mehr

Plakatdetails