SOLD

GRAUBÜNDEN SCHWEIZ – Das Ferien-Paradies

Künstler: Alois Carigiet
Jahr: 1937
Grösse: 102 x 64 cm / 40.2 x 25.2″

Über dieses Plakat

Alois Carigiet schuf ein grossartiges Plakat zur Förderung des Sommertourismus im Engadin in seinem Heimatkanton Graubünden: Ein Wanderstab und ein Eispickel sind angelehnt an einen Brunnen, auf dessen Rand ein kleines Sträusschen Alpenblumen liegt. All diese Objekte deuten auf durstige Wanderer, die auf der Rast vom kühlen Gletscherwasser trinken, dessen Oberfläche den blauen Himmel und eine schneegekrönte Bergspitze widerspiegelt. Auf dem Brunnen prangt ausserdem das Wappentier des Kantons Graubünden, ein Steinbock.

Künstler: Alois Carigiet

Alois CARIGIET wurde 1902 in Trun/GR geboren, wo er 1985 starb,

Gebrauchsgrafiker, Maler und Illustrator. Alois Carigiet war der ältere Bruder des späteren Schauspielers Zarli Carigiet. Er kam 1911 mit seinen Eltern nach Chur. Nach einer Lehre als Dekorationsmaler in Chur arbeitete er 1923-27 in einem Zürcher Reklame-Atelier und 1927-33 als selbständiger Gebrauchsgrafiker in Zürich, ohne fachlich ausge... mehr

Alois CARIGIET wurde 1902 in Trun/GR geboren, wo er 1985 starb,

Gebrauchsgrafiker, Maler und Illustrator. Alois Carigiet war der ältere Bruder des sp ...

teren Schauspielers Zarli Carigiet. Er kam 1911 mit seinen Eltern nach Chur. Nach einer Lehre als Dekorationsmaler in Chur arbeitete er 1923-27 in einem Zürcher Reklame-Atelier und 1927-33 als selbständiger Gebrauchsgrafiker in Zürich, ohne fachlich ausge... mehr
mehr

Plakatdetails