General Dynamics – Nucleodynamics

Künstler: Erik Nitsche
Jahr: 1956
Grösse: 128 x 90 cm / 50.4 x 35.4″
Preisklasse: CHF1500

Über dieses Plakat

„Nucleodynamics“ ist eines von sechs Sujets aus der ersten mehrsprachigen Plakatserie „Atoms for peace“, die Erik Nitsche für den US-Konzern General Dynamics aus Anlass der ersten internationalen Konferenz über die friedliche Verwendung der Atomenergie in Genf gestaltete. Unter dem Titel „Atome im Dienste des Friedens“ auf Japanisch repräsentiert dieses Sujet die Erforschung der Kernmechanik: Das mosaikartige Muster ähnelt der Nuklidkarte (graphische Darstellung aller bekannten Atomkerne), die in der Kernphysik von grundlegender Bedeutung ist.

Künstler: Erik Nitsche

Der gebürtige Schweizer Erik NITSCHE studierte in Lausanne und München, bevor er 1934 in die USA auswanderte. Dort spezialisierte er sich vor allem auf die Gestaltung von Zeitschriften wie Vanity Fair, Life und Look.

Seine Plakate für GENERAL DYNAMICS hängen keinem bestimmten Stil an, sondern gemäss der Absicht des Auftraggebers, die vielfältigen Möglichkeiten der Atomkraft aufzuzeigen. Deshalb fiel ... mehr

Der gebürtige Schweizer Erik NITSCHE studierte in Lausanne und München, bevor er 1934 in die USA auswanderte. Dort spezialisierte er sich vor allem auf die ...

Gestaltung von Zeitschriften wie Vanity Fair, Life und Look.

Seine Plakate für GENERAL DYNAMICS hängen keinem bestimmten Stil an, sondern gemäss der Absicht des Auftraggebers, die vielfältigen Möglichkeiten der Atomkraft aufzuzeigen. Deshalb fiel ... mehr

mehr

Plakatdetails

CHF 2,000.00 CHF 1,500.00Bestellung