Gotthardbahn - Gottard Railway

Das Jahrhundertwerk der Gründerzeit, die Gotthardbahn, feierte 2007 sein 125-jähriges Bestehen. Kein anderes Bauwerk hat die Schweiz stärker geprägt. Der damals längste Tunnel der Welt war weit mehr als eine technische Sensation: Die Giotthardbahn veränderte nicht nur die Kultur des Reisens, sondern führte vor allem zu einem wirtschaftlichen, politischen und mentalen Wandel, von dem wir bis heute profitieren. Die Gotthardbahn ist eine der ersten elektrischen Eisenbahnnetze Europas und fährt bis zu einer Höhe von 1150 m über die Alpen, durch eine malerische und unberührte Schweizer Landschaft. Die Gotthardbahn hat auch eine historische Bedeutung, da die Strecke die Verbindung zwischen Nordeuropa und dem Süden (Italien) darstellt. Mit der Gotthardbahn ist der Name des Politikers Alfred Escher aus Zürich eng verbunden, der eine treibende Kraft hinter dem Projekt war. Nach der Semmeringbahn (1854), der Brennerbahn (1867) und der Mont-Cenis-Strecke (1871) war die Gotthard-Bahn die vierte und kühnste Alpendurchquerung. Nachdem 1860 mit dem Königreich Italien und 1871 mit dem Deutschen Reich ein Staatsvertrag abgeschlossen wurde, konnte 1872 mit dem Bau der Bahn begonnen werden.. Bereits 1874 konnten die südlichen Talstrecken Biasca–Giubiasco–Locarno und Lugano–Chiasso eröffnet werden. Nach einer Bauzeit der Gotthardlinie von 10 Jahren wurde 1882 der 16 km lange Gotthardtunnel eröffnet, der als das herausragende verkehrstechnische Ereignis des 19. Jahrhunderts galt. Als der Betrieb der damals noch dampfgetriebenen Gotthardbahn aufgenommen wurde, löste dies auf beiden Seiten des Alpenmassivs einen Wirtschaftsboom aus. Auch heute noch verläuft die Eisenbahn durch den 16 km langen Tunnel durch die Granitfelsen der Schweizer Alpen. Zum Ausbau der Alpenverbindung stimmte das Schweizer Volk 1992 dem Bau zweier Basistunneln am Gotthard und am Lötschberg zu. Der Gotthard-Basistunnel wurde am 1. Juni 2016 eröffnet und ist mit einer Länge von 57 km das wichtigste Bauwerk der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) und der längste Eisenbahntunnel der Welt.

Das Jahrhundertwerk der Gründerzeit, die Gotthardbahn, feierte 2007 sein 125-jähriges Bestehen. Kein anderes Bauwerk hat die Schweiz stärker geprägt. Der damals längste ...
Tunnel der Welt war weit mehr als eine technische Sensation: Die Giotthardbahn veränderte nicht nur die Kultur des Reisens, sondern führte vor allem zu einem wirtschaftlichen, politischen und mentalen Wandel, von dem wir bis heute profitieren. Die Gotthardbahn ist eine der ersten elektrischen Eisenbahnnetze Europas und fährt bis zu einer Höhe von 1150 m über die Alpen, durch eine malerische und unberührte Schweizer Landschaft. Die Gotthardbahn hat auch eine historische Bedeutung, da die Strecke die Verbindung zwischen Nordeuropa und dem Süden (Italien) darstellt. Mit der Gotthardbahn ist der Name des Politikers Alfred Escher aus Zürich eng verbunden, der eine treibende Kraft hinter dem Projekt war. Nach der Semmeringbahn (1854), der Brennerbahn (1867) und der Mont-Cenis-Strecke (1871) war die Gotthard-Bahn die vierte und kühnste Alpendurchquerung. Nachdem 1860 mit dem Königreich Italien und 1871 mit dem Deutschen Reich ein Staatsvertrag abgeschlossen wurde, konnte 1872 mit dem Bau der Bahn begonnen werden.. Bereits 1874 konnten die südlichen Talstrecken Biasca–Giubiasco–Locarno und Lugano–Chiasso eröffnet werden. Nach einer Bauzeit der Gotthardlinie von 10 Jahren wurde 1882 der 16 km lange Gotthardtunnel eröffnet, der als das herausragende verkehrstechnische Ereignis des 19. Jahrhunderts galt. Als der Betrieb der damals noch dampfgetriebenen Gotthardbahn aufgenommen wurde, löste dies auf beiden Seiten des Alpenmassivs einen Wirtschaftsboom aus. Auch heute noch verläuft die Eisenbahn durch den 16 km langen Tunnel durch die Granitfelsen der Schweizer Alpen. Zum Ausbau der Alpenverbindung stimmte das Schweizer Volk 1992 dem Bau zweier Basistunneln am Gotthard und am Lötschberg zu. Der Gotthard-Basistunnel wurde am 1. Juni 2016 eröffnet und ist mit einer Länge von 57 km das wichtigste Bauwerk der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) und der längste Eisenbahntunnel der Welt.
mehr